Aktuelle Zeit: So 16. Jun 2019, 06:43


[Testbericht] KWA CZ 75 / EliteForce EF 75 (Umarex)

Markierer, Zubehör, Ausrüstung
Gesperrt
Benutzeravatar
Logisticz
RAM Löwen Baden-Württemberg
Beiträge: 1017
Registriert: So 4. Jul 2010, 19:31
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

[Testbericht] KWA CZ 75 / EliteForce EF 75 (Umarex)

Beitrag von Logisticz » Fr 22. Feb 2013, 04:43

Bild

So nach langem hin und her und das "Herumdrücken" um die Bilder dem Forum anzupassen - hab ich es jetzt endlich gewagt. :mrgeen:


[Testbericht] KWA CZ 75 / EliteForce EF 75 (Umarex)

Heute habe ich mal was nicht so russisches, aber dennoch ein Klassiker des Kalten Krieges. Um genau zu sein handelt es um die KWA CZ 75!

Um ehrlich zu sein haben ich diese (authentische) Airsoft Replika nur gekauft, da sie im Angebot war. Jetzt mal im ernst, für weniger als 80 Euro eine vollwertige KWA GBB Pistole, komplett aus Metall mit dem NS2 System? Ich wäre schon arg dumm wenn ich das ignoriert hätte.

Diese authentische Gas Blow Back Airsoft Replika hat schon das patentierte NS2 System (New System 2), welches auch als System7 bekannt ist (KSC). Die Pistole kam in einem schlichten schwarzen Pappkarton mit dem typischen passform ausgeschnittenen Styropor innen drin. Es war ein (1) Magazin, eine kleine Plastik Tüte mit ungefähr 50 weißen 0.25g bb's und ein Schlüssel zum einstellen des Hop-Up's neben der CZ 75 selber. Mit knappen 1.0 Joule Mündungsenergie ist sie ideal für den Häuserkampf und andere Nahkampf Situationen.

Bild


Der erste Eindruck ist super - das teil ist echt schwer! Alles, abgesehen von den Griffschalen und dem Außenlauf (outer Barrel), ist alles aus Metall. Die CZ fühlt sich sehr stabil und robust an. Nichts wackelt oder macht den eindruck das es locker wäre. Das spannen des Hammers und der Abzug fühlt sich erstaunlich real für eine Airsoft an.

Bild Bild

Auf der rechten Seite der GBB Pistole ist das altbekannte "F" im Fünfeck nebem der Importeur und Kaliber 6mm Markierungen und auf der linken Seite war ein hässliches weißes EliteForce Logo, welches ich umgehend mit schwarzer Farbe überdeckt habe. Im groben und ganzen eine sehr dezent und gut aussehende Airsoft Replika.

Meine Version der KWA CZ 75 ist eine "EF-75" - Hauptunterschied zwischen beiden sind nur die fehlenden Original Hersteller und Kaliber Markierungen. In Europa werden alle KWA Airsoftwaffen, welche die originalen Hersteller und Kaliber Markierungen haben von ASG importiert. Die Versionen ohne authentischen Markierungen, aber technisch identisch sind, werden von UMAREX importiert und werden als "Elite Force" mit kleinen Variationen im Modellnamen auf den Markt gebracht. Wie hier im beispiel: Elite Force EF-75 anstatt KWA CZ 75. Das ist unter anderem auch der Grund warum diese Airsoft Replika im Angebot und über 50% günstiger als sonst war. Die Elite Force Varianten tendieren Ladenhüter zu sein, da sie den selben Preis wie die mit authentischen Markierung versehenen haben. Das die potenziellen Käufer dann eher die mit realen Markierungen kaufen ist ja auch kein Wunder, wenn sie schon den selben Preis haben.

Bild

Kimme und Korn ist eine klassische feststehende Militärvisierung - dementsprechend kann man nichts verstellen, aber das muss man auch nicht. Ich habe meine mittlerweile mit weißen punkten versehen für schnelleres anvisieren, aber auch ohne diese Modifikation sind sie voll Spiel tauglich.

Bild Bild

Um das Hop-Up einzustellen muss man den Schlitten nach hinten ziehen und im Schlittenfang einrasten. Mit dem von KWA beigelegten Hop-Up Schlüssel muss man nun in den Hülsenauswurf und nur noch die zähne des Schlüssel mit dem vom Hop-Up einrasten. Eine Linksdrehung minimiert und eine Rechtsdrehung erhöht den Hop-Up Effekt. Dies geht aber auch mit einem einfachen Schlitzschraubendreher. Leider ist der Außenlauf (outer Barrel) aus simplen Kunststoff hergestellt, was der GBB leider einen "Spielzeug" Look gibt. Aber RA-Tech sei Dank gibt es auch hier authentischen Ersatz, welcher aus Stainless Steel gefertigt ist.

Bild Bild

Die Sicherung funktioniert wie beim originalem Vorbild - roter Punkt sichtbar = entsichert; Sicherungshebel nach oben gestellt - roter Punkt nicht sichtbar = Abzug und Hammer blockiert und gesichert.

Wahrscheinlich ist euch bis jetzt schon der andersfarbige Abzug aufgefallen - Warum ist das der einzige verchromte Teil der GBB? Das liegt daran weil es authentisch ist! Eine echte CZ 75, CZ 75 "pre B" (wie diese hier) und die CZ 75 B haben alle den selben hart verchromten Abzug. Ziemlich Cool, oder?

Um diese Schönheit auseinander zu nehmen, muss man als erstes die zwei Arretierungsmarkierungen, welche am Schlitten und am Rahmen sind, abgleichen und halten. Jetzt kann den Schlitten Fanghebel herausziehen (von der gegenüberliegenden Seite herausdrücken).

Bild Bild

Nächster und schon letzter Schritt ist es den Schlitten einfach in Schussrichtung vom Rahmen zu ziehen. Fertig!

Auch hier hat KWA wirklich ganze Arbeit geleistet und ist voll berechtigt diese GBB eine authentische Airsoft Replika zu nennen. Ich kann es eigentlich immer noch nicht glauben das ich diese GBB Pistole für nur 79 Euro bekommen habe! Was für ein Deal!

Bild Bild

Hier sieht man beide Teile, der Rahmen links und der Schlitte auf der rechten. Auf dem rechten bild sieht man auch das Nozzle und den Propanzulauf und die Rückholfeder im Schlitten. Da man jetzt an alle wichtigen Teile der GBB rankommt, ist es einfach die GBB zu reinigen und mit Lösungsmittel freien Silikonöl zu schmieren. GBB's brauchen regelmäßige Schmierung oder sie tendieren zu Störungen und unerwünschte Undichtigkeit.

Bild Bild

Das Magazin ist recht schwer und fühlt sich wie ein voll geladenes Magazin des realen Pendant (Gegenstück) an. Das Magazin hat ein Fassungsvermögen von 23 bb's (auch hier für meinen geschmack viel zu viel - da bei der scharfen variante 16 9x19 Patronen maximal hineinpassen) und mit gefüllten Propan Tank kann man ungefähr 40 bb's verschießen bis der Schlitten nicht mehr richtig repetiert. Das Propangas kann man, typisch für GBB's, unterhalb des Magazin auffüllen. Was mir ziemlich gut gefällt an den KWA Magazinen (auch bei anderen Modellen wie z.b. der KWA B&T MP9, welche ich auch besitze - Review kommt auch noch exklusiv fuer realaction.de) ist der Schnappverschluss - einfach runterziehen und es bleibt in der untersten Position (und es ist wirklich EINFACH nur runter gezogen - nicht wie bei WE/Marui und anderen Systemen, wo es wirklich ein Kampf ist die Feder einzuhaken ohne sich den Daumennagel abzureißen). Ein zusätzliches Magazin kostet ungefähr 25-35 Euros. (Wobei ich zu diesem Zeitpunkt sagen muss, das es momentan schwer ist an Magazinen ranzukommen. Kotte&Zeller, Sniper-AS und co. haben alle keine auf Lager und können bis dato keinen Liefertermin angeben! Schade)

Auf 30 meter einen kleinen McDonalds Kaffeebecher mit 0.25g King Arms Premium Grade bb's bei ungefähr 20 grad Celsius an einem sonnigen Tag mit wenig bis zu keinen Wind, ist wirklich ein Kinderspiel. Von 23 bb's (volles Magazin) haben 20 das oben genannte Ziel getroffen! Für mich die perfekte Sekundärwaffe!

Ebenso hatte ich es bei ungefähr -4 grad Celsius bei Schnee probiert. Ich hatte nicht wirklich die Absicht was zu treffen, sondern wollte einfach sehen wie lange es dauert bis sie "zu friert". Ich hab ungefähr 4-5 Magazine ohne pause (natürlich musste ich damals mein einzelnes Magazin immer wieder beladen) durchgelassen bis die GBB angefangen hat in Feuerstößen 3-4 bb's zu schießen. Danach haben noch ungefähr 2 Magazine gebraucht bis die GBB ein einzelner Eisblock war. Ich bin arg erstaunt, da ich im Internet schon mehrmals gelesen hab das GBB's nur richtig zwischen 10 und 40 grad Celsius funktionieren. Offensichtlich nur ein Mythos. (Ich kann jetzt nur für die KWA CZ 75 sprechen, keine Ahnung ob das bei anderen GBB's auch der Fall ist - ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert).

Fazit: Ich hab mich wirklich ein bisschen in die KWA CZ 75 verliebt. Im vergleich zur KWA 1911 Duty-One, welcher ein Teamkollege (General) hat, ist das eine echte KWA und brauch sich nicht schämen sich auf dem Spielfeld zu zeigen. Die GBB funktioniert einwandfrei (bis dato hat sich auch nix geändert), schießt ziemlich gut für eine Pistole und fühlt sich wie das reale Vorbild an. Nicht zu vergessen dass sie nur 79 Euro gekostet hat. Ich würde mir die KWA CZ 75 (EliteForce EF 75) auf jeden Fall wieder Kaufen. Die kleinen Schönheitsfehler wie der aus Plastik gefertigte Außenlauf können und sollten mit dem von RA-Tech erhältlichen Stainless Steel Ersatz ausgetauscht werden. Nicht nur für den optischen und noch authentischeren Genuss, sondern auch um weiterhin ein fehlerfreies Erlebnis mit dieser so toll gefertigten GBB Pistole von KWA zu haben.


Jetzt hab ich noch ein kleinen Bonus für Euch :mrgeen:
Da mein lokaler Schützenverein eine echte CZ-75 B hat, welche ich regelmäßig vor Ort schieße, konnte ich einen direkt vergleich mit der GBB Replika machen.

Bild

Links befindet sich die KWA CZ 75 und auf der rechten Seite die echte in Tschechien gebaute CZ 75 B. Die Hauptunterschiede der CZ 75 "pre B" (wie die version von KWA - nicht zu verwechseln mit dem echten Model 75) und der CZ 75 B ist der gerändelte und nicht komplett runde Abzugsbügel, der ründlich abschließende Hammer, der Bieberschwanz? (Beaver Tail - keine Ahnung wie das auf Deutsch heißt) ist etwas kürzer als bei der KWA und die kleinen Unterschiede der Schlitten Fang- und Sicherungshebel (was so oder so aufgrund der unterschiedlichen Modelle unterschiedlich ist). Die hier abgebildete CZ 75 B hat noch Zubehör Gummigriffschalen (Einfach genial! Werde ich mir auch noch für die KWA organisieren) und eine verstellbare Sport Visierung mit Fiberglas (grünes Korn - rote Kimme).

Bild Bild

Das Gewicht ist, abgesehen von 5-10 gramm, identisch (ohne Magazin). Der Abzug ist erstaunlicherweise auch sehr identisch und den Hammer manuell zu entspannen fühlt sich auch gleich dem original an.

Der erste spürbare unterschied ist die um einiges härtere Rückholfeder (ist ja klar, ist ja auch eine scharfe Pistole welche 9mm Para und keine "erbsen" verschießt - im vergleich) und die fehlende aufbewahrungs Position für den Hammer (verhindert evtl. Schäden am Schlagbolzen, da der Hammer nicht permanent drauf liegt und drückt - unnötig für eine GBB, aber meiner Meinung nach Wert zu erwähnen). Natürlich ist auch das Blowback um einiges stärker als der der KWA. :omg:

Ich werde jetzt nicht weiter ins detail der Funktion und des Ursprungs der realen CZ gehen, da es hier immer noch primär um die Airsoft GBB Pistole von KWA geht. Mal davon abgesehen das Wikipedia hier zu zitieren auch nicht wirklich nötig ist.

Ich bin mir ziemlich sicher das viele von euch noch nie eine CZ-75 gesehen haben oder gar davon gehört haben, nicht vergessen das ihr wahrscheinlich der Meinung seid, dass diese Pistole nie von irgend einer russischen Einheit benutzt wurde. Tja, leider liegt ihr hier Falsch. Viele KGB (heute FSB) Agenten benutzten die CZ-75 als Dienstwaffe während des Kalten Krieges in Europa.

Bild

Ein großes Beispiel ist der Film "Der Anschlag" (Sum of All Fears - 2002) - In der hier gezeigten Szene jagen zwei KGB Agenten einen Herren in den wäldern und exekutieren ihn dort mit der CZ-75 "pre B".

Bild

Ein andere Film, welchen einen Sovietischen VDV (Fallschirmjäger) Offizier mit einer CZ-75 "pre B" zeigt, ist der Film "Die rote Flut" (Red Dawn - 1984).

Bild

Und zu guter letzt - Sasha, der Antagonist aus dem Film "Im Fadenkreuz - Allein gegen alle" (Behind Enemy Lines - 2001) hat auch (neben einer Beretta 92FS) eine CZ 75 B.

Das sind nur ein paar Auszüge, welche zeigen das diese "nicht so russische" CZ 75 ohne Probleme als Pistole zu einer russischen Ausrüstung passt.

Auch hier nochmal ein riesen Dankeschön an Sniper-Airsoft Supply GmbH für das Bereitstellen der GBB für diese Review!

_______________________________________________________________________________
Dieser Test wurde so objektiv wie möglich verfasst, dennoch spiegeln einzelne Aussagen die Meinung des Verfassers wieder.

Hier können Fragen, Anregungen und Kritik an den Autor gerichtet und über den Testbericht diskutiert werden

Aus dem Englischem von: http://blog.gruppa-l.com/review-kwa-cz-75/
Copyright von Bild und Text: Logisticz & net`split

Gesperrt
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de