Aktuelle Zeit: Fr 28. Feb 2020, 10:18


[Testbericht] Real Action Marker RAM 1R Sportsline

Markierer, Zubehör, Ausrüstung
Gesperrt
Benutzeravatar
Luki
Real Action Paintball Team ObeRallgäu e.V.
Beiträge: 4598
Registriert: Do 27. Mär 2008, 00:56
Wohnort: Allgäu / Stuttgart

[Testbericht] Real Action Marker RAM 1R Sportsline

Beitrag von Luki » Mi 22. Apr 2009, 22:54

Testbericht Real Action Marker RAM 1R Sportsline


Die Umarex Sportwaffen GmbH & Co. KG hat uns freundlicherweise ein weiteres Testmodell zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um die neue RAM 1R Sportsline, eine aktuell einzig in Deutschland erhältliche "Einsteigerversion" der RAM 1R, bei der fast alle Elemente aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt sind.

Bild




Technische Daten

Modellbezeichnung: 1R Sportsline
Reales Vorbild: Colt M4
Hersteller: APS Lizenzmodell gefertigt von Umarex Deutschland
Erscheinungsjahr: 2009
Gesamtgewicht: ca. 2.345 g
Gesamtlänge (Schulterstütze eingefahren): ca. 810 mm
Gesamtlänge (Schulterstütze ausgefahren): ca. 850 mm
Material Body: glasfaserverstärkter Kunststoff
Material Rohr: Metall
Material Handschutz: Kunststoff
Material Griffstück: Kunststoff
Material Schulterstütze: Kunststoff
Visierung: festes Korn (Kunststoff), Lochkimme in abschraubbarer Carry-Handle (Tragegriff) integriert (auch Kunststoff)
Kaliber: .43 (10,9 mm)
Maximale Energie: 5 Joule
Magazinkapazität: 20 Schuss
Gaszuführung: Standard 88g Adapter mit Einwegkapsel

Zum Lieferumfang gehören Standardmäßig:
- Real Action Marker RAM 1R Sportsline
- 1 Magazin
- Messingadapter für 88g Kapsel mit schwarzer Gummiabdeckung
- Rohrstopfen aus rotem Gummi
- Gummiband mit Lappen zur Laufreinigung
- Imbus (passend zur Demontage des Griffs)
- Silikonöl
- Ersatzdichtungen für Gas-Adapter
- Bedienungsanleitung

Lieferzustand Original:
Bild




Allgemeines und Ersteindruck

Schon beim öffnen des Pakets wird klar: Die neue 1R Sportsline ist wirklich als günstiges Einsteigermodell gedacht: Die RAM kommt nicht wie gewohnt in einem abschließbaren Hartschalenkoffer (komfortabel für den gesetzteskonformen Transport, da leicht verschließbar), sondern in einem Karton. Die mitgelieferten Zubehörteile entsprechen aber denen der üblichen R-Serie.

Äußerlich ist zunächst gar kein Unterschied zur RAM 1R erkennbar! Wir können es kaum glauben, das die RAM vor uns tatsächlich aus Kunststoff gefertigt sein soll - sie macht den Eindruck, als wäre sie aus Metall.
Dann nehmen wir den neuen Markierer in die Hand und stellen sofort fest: Das muss doch Kunststoff sein. Der Gewichtsunterschied zu anderen Modellen ist deutlich spürbar, die 1R Sportsline ist wirklich sehr leicht.

RAM 1R Sportsline Frontalansicht:
Bild


RAM 1R Sportsline Rückansicht:
Bild





Unterschiede und Neuheiten im Vergleich zur Standard R-Serie

Wir untersuchen die RAM nun auf alle Neuerungen im Detail. Was uns zunächst natürlich brennend interessiert ist: Was ist alles aus Kunststoff gefertigt und was taugen die Teile?

Generell kann gesagt werden, dass der Kunststoff bei direktem Vergleich mit Metall ein wenig heller wirkt. Ja nach Lichtquelle bemerkt man eine leichte Anrauhung und einen minimalen Grauton statt tiefem Schwarz. Der glasfaserverstärkte Kunststoff macht einen sehr sauber verarbeiteten Eindruck, selbst Details sind wirklich schön. Auch von der Stabilität sind wir postiv überrascht. Nur beim Einstecken eines Magazins oder Umlegen des Sicherungshebels (früher metallisches "Klack", jetzt ein eher weicherer Ton) merkt man so gut wie garnicht, dass viele Teile aus Kunststoff sind.

Nachfolgend betrachten wir die einzelnen Elemente der 1R Sportsline im Detail.

Aufnahme des Bodys (Gehäuse) mit spezieller Belichtung: Hier sieht man deutlich die Kunststoffteile
(kommt normalerweise nicht so deutlich heraus, siehe restliche Bilder):
Bild



Mündungsfeuerdämpfer:
Der Mündungsfeuerdämpfer ist neuerdings auch aus Kunststoff und wurde leider fest auf den Lauf (bzw. das Rohr) gegossen, wodurch er nicht abnehm- oder austauschbar ist (das Rohr selbst ist weiterhin aus Metall). Außerdem fehlt ihm (wie bei der RAM 32R) die Schlitzung auf der Unterseite, hier hat man sich also auch am scharfen Vorbild orientiert. Technisch hat das Wegfallen der Schlitzungen keine Bedeutung für Real Action Marker.


Visierung:
Auch das Standard-Korn und Kornträger sind bei der 1R Sportsline aus Kunststoff gefertigt. Die Lochkimme befindet sich weiterhin im Carry-Handle (den Tragegriff) integriert, welcher auch komplett aus Kunststoff gefertigt ist.


Handschutz:
Der Handschutz war auch bei den bisherigen R-Serien (außer bei den neuen Modellen RAM 31R und RAM 32R) aus Kunststoff gefertigt, hier hat sich nichts geändert. Auffällig ist aber die Imitation der "realen" Gasabnahme eines M4 in Form eines Alugestänges. Dieses läuft vom Body unter dem Handschutz nach vorn bis zum Kornträger - wie beim realen Vorbild.
Bei der 1R SL darf dieses Teil natürlich als reine Dekoration ohne Funktion verstanden werden.

Blick auf den Handschutz mit darunterliegedem "Gasgestänge" von oben:
Bild


Detailaufnahme: Das Gasgestänge kommt direkt aus dem Body
Bild


Rohr mit "Gasgestänge" ohne Handschutz von der Seite:
Bild


Deutlich zu erkennen: Der "Fixing Ring" mit neuem "Barrel Lock" (gezackt)
Bild



Body, Markings, Technik und Trefferbild:
Der gesamte Body ist wie bereits erwähnt aus Kunststoff, auch der Spannhebel. An den Markings sind minimale Änderungen zu erkennen, z.B. eine eingravierte, einmalig zuordenbare Seriennummer (bei uns die Nummer 0006). An der Schulterstütze (Standard passend für 88g Kapseln) und am Pistol-Grip (Griffstück) gibt es keine Neuerungen.
Auch im Inneren hat sich im Vergleich zu den Serienkollegen nichts geändert: Hier werkelt ein Core der Version 5 (alle Innenbauteile sind selbstverständlich nach wie vor aus Metall!), erkannbar auch am gelben Punkt im Magazinschacht.

Die 1R Sportsline wird von einer Standard 88g Einweg-Kapsel befeuert. Das Trefferbild entspricht dem Ihrer Serienkollegen, zum Abschluss trotzdem noch eine Scheibe:

RAM 1R Sportsline, 20 Schuss auf 8 Meter, stehend freihändig:
Bild




Fazit

Die neue RAM 1R Sportsline ist das günstige Fliegengewicht unter den Real Action Markern. Damit werden hauptsächlich Einsteiger und weibliche Spieler angesprochen. Die Änderungen zum "großen Bruder" RAM 1R beschränken sich auf den Austausch von Metall- durch glasfaserverstärkte Kunststoffteile und einen leicht modifizierten Handschutz. Die Kunststoffteile sind sauber und stabil verarbeitet, der Unterschied zum Metall fällt kaum auf.
Die RAM ist damit eine gute Wahl für alle Neueinstiger oder Real Action Paintball Spieler, die weniger Geld ausgeben möchten. Durch die Kunststoffteile sind eigenen Modifikationen und Umbauten aber Grenzen gesetzt. Wie sich der Kunststoff nach längerem Einsatz verhält ist noch offen.

Bild




Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Test wurde so objektiv wie möglich verfasst, dennoch spiegeln einzelne Aussagen die Meinung des Verfassers wieder.

Hier können Fragen, Anregungen und Kritik an den Autor gerichtet und über den Testbericht diskutiert werden

Copyright © Luki + Famas for realaction.de

Gesperrt
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de